Produktion

Setzen Sie Video-Trainings gezielt zur Wissensvermittlung für Ihre Mitarbeiter und Kunden ein. Inhalte lassen sich für die Nutzer viel leichter nachvollziehen und prägen sich besser ein, als in gedruckten Unterlagen. network-577009_kleinDie Möglichkeiten eines Screencast reichen dabei von der Darstellung komplexer Unternehmensprozesse, bis hin zur Darstellung einzelner Arbeitsschritte und Handgriffe in der Produktion. drill-444507_kleinDie Einarbeitung neuer Mitarbeiter (z.B. über die Leittextmethode) ist eines von vielen weiteren Anwendungsbeispielen. Sie können Screencasts leicht in Webseiten und somit auch in Ihr Intranet einbetten.

Diese multimedialen Inhalte können jederzeit und auf jedes übliche Endgerät (PC, Tablet, Smartphone) abgerufen werden. Die Nutzer haben die Möglichkeit, die Screencasts beliebig zu stoppen und zu wiederholen. In Schulungen ermöglicht das jedem Nutzer in seinem individuellen Lerntempo die Inhalte zu bearbeiten – wann, in welchem Umfang und wo er möchte. In jeden Screencast lassen sich Abfragen des Lerninhaltes (z.B. als Richtig/Falsch, Lückentext, Multiple Choice), an beliebigen Stellen, integrieren.

silhouettes-142329_kleinScreencasts lassen sich leicht als Blickfänger auf Webseiten einbinden. Damit erhält der Besucher schneller Einblick in Produktmerkmale oder Programmfunktionen. Sie können Ihr Produkt und Ihr Unternehmen so eindrucksvoll präsentieren. Setzen Sie die Möglichkeiten von Screencasts im Vertrieb ein.

Als Bildungsträger können sie Screencasts hervorragend nutzen. Stellen Sie Ihren Kursteilnehmern doch ein Tablet zu Kursbeginn zur Verfügung. So profitieren die Kursteilnehmer von jederzeit nutzbaren multimedialen Bildungsinhalten. Sie erhalten damit einen Trainingsmehrwert und zusätzlich ergänzen Sie diesen durch einen schönen Marketingeffekt.

Kontaktieren Sie mich und wir besprechen die Produktion Ihrer maßgeschneiderten Screencasts.

In den USA werden Video-Tutorials in Unternehmen seit langem in großem Maße eingesetzt. Dafür bestehen im wesentlichen zwei Gründe. Ein Grund dafür ist die Zusammenarbeit von unterschiedlichen Ethnien, die oftmals über keine Englischkenntnisse verfügen. Ein solches Tutorial, z.B. eine Anleitung zur Funktionsweise und Bedienung einer Maschine, arbeitet hauptsächlich mit Piktogrammen und der Darstellung von Arbeitsschritten. Dadurch erlernt der Mitarbeiter die Benutzung sehr schnell und leicht, ohne jegliche Sprachbarrieren.construction-worker-569126_klein

Ein weiterer Grund ist die hohe Lerneffizienz von Video-Tutorials. Die visuelle Darstellung von Vorgängen in Videoform ist effizienter als die starre Abbildung in einem Printmedium. In einem Video-Tutorial können zusätzlich Sprache und Untertitel eingesetzt werden. Der Benutzer kann Arbeitsschritte und komplexe Vorgänge so besser verinnerlichen und reproduzieren.